Besuch der Gedenkstätte Buchenwald
buchenwald.jpgNur wenige Kilometer von Weimar, der Stadt der deutschen Klassiker entfernt, liegt die Gedenkstätte Buchenwald. 1937 errichtet, wird Buchenwald zum Synonym für das Grauen der nationalsozialistischen Konzentrationslager. Bei Kriegsende ist es das größte KZ im deutschen Reich.

Am Mittwoch, dem 26.10.2016 besuchte die Jahrgangsstufe 13 die Gedenkstätte. Im Geschichtsunterricht waren die Themen „Ideologie des Nationalsozialismus“ und „Charakter des Zweiten Weltkriegs“ im Vorfeld behandelt worden. Auf der Hinfahrt wurde mit der Neuverfilmung von Bruno Apitz „Nackt unter Wölfen“ eine Einführung in das Leben und Überleben im Konzentrationslager gegeben.
Eine Führung gab abschließend einen vertieften Ein
blick.