BSZ 6 - Leipzig


News
Berufliches Gymnasium
Berufsschule
Download
Schule
Vertretungsplan
Kontakt / Datenschutz
 
Jugend forscht - Regionalwettbewerb 2016
bild2.jpg

Am Donnerstag, 25. Februar 2016 ist es soweit - Der bundesweit größte Wettbewerb für Naturwissenschaften und Mathematik startet für Nordwestsachsen an der Universität Leipzig.

Von der Arwed-Rossbach-Schule sind diesmal vier Teams am Start. Sie müssen ihre Arbeiten präsentieren, mit Wissenschaftlern, Ingenieuren und Lehrern diskutieren und argumentieren. Eine große Herausforderung!
Wir drücken Philipp Barylla, Philipp Hermann, Phillip Reiner, Robin Bergewski, Felix Kansy und Til Breuer ganz kräftig die Daumen und wünschen ihnen viel Erfolg!

Übrigens: eine technische Erfindung unserer Jungforscher wurde sogar beim Deutschen Patent- und Markenamt eingereicht, begutachtet und angenommen.

Falls ihre live dabei sein wollt: Der Regionalwettbewerb findet ab 14.30 Uhr im Neuen Augusteum der Universität statt.

Weitere Informationen gibt es hier: http://home.uni-leipzig.de/~jufole/

 
Start ins neue Halbjahr

spot-862274_1280.jpgWir wünschen allen Schülern, Lehrern und Mitarbeitern der Arwed-Rossbach-Schule einen guten Start ins neue Halbjahr!

 

 
Theaterbesuch Berliner Ensemble, 9. Februar 2016
img_3835.jpg

Fünf nimmermüde Theaterenthusiasten aus dem Grundkurs Deutsch der A13 fuhren am Feriendienstag mit ihrer Deutschlehrerin, Frau Hoffmann, zu einer besonderen Deutschstunde an das Berliner Ensemble. Aufgeführt wurde Siegfried Lenz „Die Deutschstunde“, für die Bühne eingerichtet von Christoph Hein. Der Roman gehört zur Pflichtlektüre im Grundkurs Deutsch. Was liegt näher, als einmal im Theater des großen Bertolt Brecht die Bühnenfassung zu sehen. Das einstimmige Resümee lautet: Die traditionelle Inszenierung überzeugt! Eingestimmt auf die Handlung über die „Freuden der Pflicht“ haben wir uns mit einem Besuch in der Alten Nationalgalerie, wo uns besonders die Werke von Max Liebermann, Caspar David Friedrich und den französischen Impressionisten beeindruckten. (H. Hoffmann)

 
Bildungsfahrt nach Berlin
berlin1.jpg

„Sich positionieren zum demokratischen Anspruch und der Wirklichkeit in DDR und BRD - am Umgang mit Kritikern“. So sieht es der Lehrplan Geschichte vor. In der Fahrt nach Berlin am 4. Februar 2016 konnten wir diesen Lehrplaninhalt praktisch umsetzen. Erstes Ziel war die ehemalige Zentrale des Ministerium für Staatssicherheit, heute ein Museum. 2015 neu gestaltet, werden an diesem Ort theoretische Grundlagen vermittelt und die ehemaligen Minister-, Konferenz-, Ruhe- udnd Arbeitsräume des MfS gezeigt. Noch eindrucksvoller war der Besuch des ehemaligen Stasigefängnis in Berlin-Höhenschönhausen. Die Führungen durch die Gedenkstätte übernehmen ehemalige Häftlinge. Durch diese Besonderheit wird ein hohes Maß an Authentizität erreicht.

 
Informationstag an der Hochschule für Telekommunikation Leipzig
Am Montag den 01.02.2016 besuchten alle Schüler unserer 13. Klasse die Hochschule für Telekommunikation Leipzig. Dort erhielten Sie einen Überblick über die verschiedenen Wege nach dem Abitur. In individuell wählbaren Vorlesungen durften Sie einmal Hochschulluft schnuppern. Es gab die Möglichkeit mehr über die unterschiedlichen Studiengänge zu erfahren und sich die Hochschule etwas genauer anzuschauen. Neben einer Besichtigung eines Labors für Elektrotechnik stand auch ein Ping Pong Spiel mithilfe einer Bildanalyse Software auf dem Programm. (Schülerbericht)
 
Exkursion nach Brno, Januar 2016
brno.jpg
Bemerkenswerte Jugendstil-Ensembles und berühmte Bauhaus-Architektur: Brno, die Partnerstadt von Leipzig ist für Liebhaber von Architektur eine Reise wert!
Im Rahmen der Projektwoche im Januar 2016, besuchte eine Schülergruppe der Arwed-Rossbach-Schule, unter der Leitung von Herrn Fischer und Frau Regen unsere Partnerschule in Brno. Unter dem Leitmotiv "Jugendstil in Leipzig und Brno - Gemeinsamkeiten und Unterschiede" gab es z.B. eine baustilorientierte Stadtführung und Unterrichtsbesuche in der Partnerschule. Höhepunkt war die Besichtigung der "Villa Tugendhat". 1929-1930 von Mies van der Rohe als Wohnhaus für den Unternehmer Fritz Tugendhat errichtet, gilt die Villa als ein herausragendes Beispiel moderner Architektur, und berühmtestes Bauwerk der "weißen Moderne" von Brno.

Foto: wikimedia, Norbert Aepli
 
<< Start < Prev 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Next > End >>

Results 134 - 140 of 665
 

   

© 2018 Arwed Rossbach Schule
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.