BSZ 6 - Leipzig


News
Berufliches Gymnasium
Berufsschule
Download
Schule
Vertretungsplan
Kontakt / Datenschutz
 
Geburtstag von Arwed Rossbach
arwedrossbach.jpgZum Jubiläumsjahr der Stadt Leipzig, der Ersterwähnung vor 1000 Jahren, zeigt das Stadtarchiv Leipzig auf einer Facebook-Seite „365 Tage - 365 Bilder“ jeden Tag interessante Bilder aus seinen Archiven.
Heute, am 24.11.2015 wird der Namensgeber unserer Schule gewürdigt. Am 24.11.1844 wurde Arwed Rossbach geboren. Er war Architekt und Stadtrat und hat das Bild unserer Stadt entscheidend mitgeprägt.
 
Übrigens: Zum Betrachten der Seite benötigt man keinen eigenen Facebook-Account.
 
Film ab! "Fading Moments" nominiert beim Sächsischen Schülerfilmfestival

Fast siebzig Filme sind in diesem Jahr beim Sächsischen Schülerfilmfestival eingereicht worden.

Wir freuen uns sehr, dass es der Film „Fading Momentsl“ - entstanden in der Projektwoche 2015 - in die engere Auswahl geschafft hat.

Am Samstag, dem 21. November 2015 ist es dann soweit. Beim Schülerfilmfestival in der Schaubühne Lindenfels wartet ein spannendes Filmprogramm, alle nominierten Filme werden auf der großen Leinwand gezeigt und es gibt natürlich Preise zu gewinnen. Wir laden ganz herzlich dazu ein - und beim Publikumspreis könnt ihr natürlich kräftig unsere Film-Crew unterstützen!

Die Filmbeiträge ab Klasse 9 werden übrigens ab 15.15 Uhr gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Das Schülerfilmfestival findet am 21. November 2015 von 10-18.00 Uhr statt.

Ort: Schaubühne Lindenfels, Karl-Heine Straße 50, Leipzig

www.schuelerfilmfestival-sachsen.de

 
Mahnwache zum 9. November
Am 9. November 1938 brannten in ganz Deutschland unzählige Synagogen. Mit diesem Datum der "Reichsprogromnacht" begann die Verfolgung und Ermordung von Millionen Menschen, einzig aus dem Grund, dass sie einer anderen Religionsgemeinschaft angehörten.
Die Initiative "9ternovember" organisiert jedes Jahr zum 9. November Mahnwachen, bei denen der Toten gedacht wird und die "Stolpersteine", kleine Gedenksteine, die sich vor der letzten freiwilligen Wohnstätte der Verfolgten befinden, gereinigt werden.
An dieser Aktion haben sich in Leipzig auch Schüler der Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums beteiligt. Sie gedachten der Familie Weil aus der Funkenburgstraße in Leipzig, die dem Rassenwahn der Nationalsozialisten zum Opfer fiel. Erich Julius Weil konnte mit elf Jahren 1937 noch in die Niederlande fliehen, wurde aber mit 16 Jahren nach Ausschwitz deportiert und dort ermordet. Hilda Weil wurde ebenfalls in Ausschwitz ermordet. Ihr Mann Conrad Weil überlebte die Lebensbedingungen im KZ Theresienstadt nicht und starb schon 1942.
Sie waren unsere Nachbarn.

gedenken1.jpggedenken2.jpg
 
Exkursion zur Gedenkstätte "Haus der Wannseekonferenz" in Berlin
Der 20. Januar 1942. Mit Schnittchen und feinstem Cognac wird in einer Villa am Wannsee die "Endlösung der Judenfrage" organisiert. Das erhaltene Protokoll - ein Dokument des Terrors. Der Ort, einst als repräsentative Villa für den Fabrikanten Ernst Marlier gebaut, ist für immer verbunden mit der Organisation der Deportation der gesamten jüdischen Bevölkerung Europas zur Vernichtung im Osten.
wannsee1.jpgwannsee2.jpg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Der Geschichtskurs der Jahrgangsstufe 13 des Beruflichen Gymnasiums hat am 5. November 2015 die Gedenkstätte "Haus der Wannsee-Konferenz" in Berlin besucht.
Entgegen der weit verbreiteten Meinung war es nicht Hauptzweck dieser Konferenz, den Holocaust zu beschließen - es handelte sich "um eine Organisationskonferenz nach bereits erfolgter Entscheidung auf höchster Ebene" (Dr. N. Kampe, Leiter der Gedenkstätte) und war mit den Massenmorden in den besetzten Gebieten nach dem Angriff auf die Sowjetunion1941  bereits grausige Realität geworden.

Informationen zur Gedenkstätte, zur Dauerausstellung, den Dokumenten und weiteren Veranstaltungen findet man auf der Homepage der Einrichtung: www.ghwk.de
 
Physik am Wochenende
light-emitting-diodes-108431_1920.jpg
Es ist wieder soweit! Physik am Wochenende startet in das neue Semester.
Die Universität Leipzig, Fakultät für Physik und Geowissenschaften lädt Schüler zu einer wissenschaftlichen Vortragsreihe ein. 
Passend zum internationalen Jahr des Lichts 2015 geht es am Sonntag, 8. November 2015 mit dem Thema " LED überstrahlen alles" los. Weitere spannende Vorträge schließen sich an. Meldet Euch am besten gleich zu allen drei Veranstaltungen an und sammelt die Zertifikate, die es für die Teilnahme gibt. Es lohnt sich! Wenn ihr noch Fragen habt - eure Physiklehrer helfen euch gerne weiter.

 
1.Veranstaltung
Sonntag, 08. November 2015; 11.00 Uhr
Ort: Linnésreaße 5, Großer Hörsaal
Thema: „Energiewende und Lichtquellen: LED überstrahlen alles!“
Prof. Dr. Bern Rheinländer

2. Veranstaltung
Samstag, 28. November 2015; 11.00 Uhr
Ort: Härtelstraße 16-18; Großer Hörsaal
Thema: „James Bond und die Physik“
Prof. Dr. Daniel Huster

3. Veranstaltung
Samstag, 30.Januar 2016; 11.00 Uhr
Ort: Linnéstraße 5; Großer Hörsaal
Thema: „Kann man Atome sehen?“
Prof. Dr. Marius Grundmann

Anmeldung erfolgt unter: http://pas.physgeo.uni-leipzig.de   
 
10. Klasse und was dann? Info-Informationsabend für Eltern von Schülern der Klassen 9 und 10
hands-460872_1920.jpg10. Klasse und was dann?
Die Frage stellt sich für viele Schüler und deren Eltern. Die Arwed-Rossbach-Schule Leipzig veranstaltet am Mittwoch, 2. Dezember 2016, 19 Uhr einen Informations- Elternabend für alle interessierten Eltern von Schülern der 10. und 9. Klassen im Raum Leipzig. Wir informieren an diesem Abend zum Bildungsgang Berufliches Gymnasium. Das Berufliche Gymnasium gibt es bei uns in den Spezialisierungrichtungen Informations- und Kommunikationstechnologie und Bautechnik. in drei Jahren erwirbt man mit diesem Ausbildungsgang die allgemeine Hochschulreife.    
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



 
 
<< Start < Prev 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Next > End >>

Results 127 - 133 of 644
 

   

© 2018 Arwed Rossbach Schule
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.