BSZ 6 - Leipzig


News
Berufliches Gymnasium
Berufsschule
Download
Schule
Vertretungsplan
Kontakt / Datenschutz
 
Auf den Spuren von Schiller - Exkursion Deutsch-Leistungskurs 12
schillergohlis.jpgWem´s zu wohl ist, der geht nach Gohlis. Dieses altbekannte Leipziger Sprichwort hat der Deutsch Leistungskurs der Jahrgangsstufe 12 ganz praktisch umgesetzt. Auf den Spuren von Friedrich Schiller besuchten sie am 16.12.2015 das Leipziger Schillerhaus.
Bei einer sehr kurzweiligen und informativen Führung durch die Stuben des 300 Jahre alten Bauernhauses gab es viel zu erfahren über den Sommer 1785, den Schiller in Leipzig-Gohlis verbracht hat.
Anschließend ging es durch das Rosenthal in die Stadt - allerdings nicht wie Schiller barfuß auf seinen allmorgendlichen Spaziergängen zwischen drei und fünf Uhr morgens...
 
 
Besuch der Weihnachtsvorlesung Chemie an der Uni Leipzig
wvchemie1.jpgKurz vor Weihnachten - und das ist Tradition, seit nunmehr 50 Jahren - lassen es die Chemiestudenten der Universität Leipzig ordentlich blitzen und krachen.
Alle Schüler der Jahrgangsstufe 13 des Beruflichen Gymnasiums waren am 17.12.2015  dabei, als über vierzig spektakuläre Experimente, eingebettet in ein Theaterstück im Experimentalhörsaal der Chemiefakultät aufgeführt wurden.
Wir waren begeistert!
 
Weihnachtlicher Physikunterricht
img_20151215_132208.jpgWer hätte gedacht, dass bei der Arbeit des Weihnachtsmanns so viel Physik im Spiel ist? Aber das Heben des schweren Sackes (mechanische Arbeit und mechanische Leistung!) und die Reibungskräfte am Rentierschlitten sind natürlich wichtige Größen im reibungslosen Ablauf von Weihnachten.

Die Lehramtstudierenden der Universität Leipzig, Bereich Didaktik der Physik überraschten die elften Klassen des Beruflichen Gymnasiums mit einer anschaulichen und sehr weihnachtlichen Physikstunde. Zum Schluss gab es natürlich auch weihnachtliche Leckereien für alle.
Ganz herzlichen Dank und frohe Weihnachten!
 
Exkursion zur Ausstellung "Biotechnikum"
nanotruck2.jpgWäsche kochen, damit sie sauber wird? Das macht heute kaum noch jemand. In modernen Waschmitteln  „knacken“ Enzyme hartnäckige Flecken und das bei sehr niedrigen Waschtemperaturen. Was deutlich Energie spart.
Nur einer von vielen  Bereichen, wo uns Biotechnologie im Alltag begegnet.

Eine interessante Ausstellung zu den Themengebieten der Biotechnologie besuchten am Freitag, dem 11.12.2015 die Schüler der Klasse 11. Der „Biotechnologie-Truck“ des Bundesministerium für Bildung und Forschung machte Station beim Technologiezentrum „GaraGe“.
Gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten für Bildung und Wissenschaft, Herrn Dr. Feist, besichtigten sie die Ausstellung.
Hier gab es spannende Einblicke zum Anfassen und Ausprobieren in verschiedene Forschungsfelder, z. B. Gesundheitsforschung, Gesundheitswirtschaft und Bioökonomie.

Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es auf der Website Biotechnikum.eu.
 
„Museum in a clip“ - Ein Museumsbesuch der besonderen Art
Iscreenshot_2015-12-09_20.09.59.pngm Projekt „Museum in a Clip“ erkunden Schüler nach einer kurzen Führung als Reporter die Ausstellung. Ausgestattet mit Tablets und Mikrofonen entsteht so ein Filmclip mit dem eigenen Blick auf das Museum. Die Clips werden auf der Projektwebsite veröffentlicht, hier können die Betrachter beim Voting mitmachen. Der Sieger mit den meisten Stimmen gewinnt eine MDR-Studiotour.

Mitgemacht bei „Museum in a clip“ hat die Klasse A15.2 des Beruflichen Gymnasiums. Die einstimmige Wahl fiel auf das Ägyptische Museum Leipzig. Hier kann man eine wirklich interessante Ausstellung erleben, die viele Aspekte des alten Ägypten zeigt. Höhepunkt sind natürlich die ausgestellten Mumien.
Übrigens wurden nicht nur Menschen mumifiziert, sondern auch Tiere. Im ägyptischen Museum findet man Mumien von Falken, Katzen und sogar Spitzmäusen.

Die fünf entstandenen Clips der A15.2 findet man auf der Seite www.museum-in-a-clip.de

Die Clips der Arwed-Rossbach-Schule haben die Nummern 55, 56, 76, 77 und 78
Bis zum 22. Dezember 2015 können noch Stimmen abgegeben werden!
 
Lehrerbesuch aus Jekaterinenburg
img_0408.jpgimg_2371.jpgSchule international - das bedeutet nicht nur Schüleraustausch, auch Lehrer lernen so andere Schulsysteme und andere Kulturen kennen. Eine gute Möglichkeit, sich intensiv mit Kollegen vor Ort über Unterrichtsmethoden und Erfahrungen auszutauschen.
Wir freuen uns, das Elena Wolkowa, Lehrerin aus Jekaterinenburg, die vom 8.11.-28.11.2015 zu Gast bei Frau Wendt war, am Schulleben der Arwed-Rossbach-Schule teilgenommen hat. Auf dem Programm standen Hospitationen im Russisch
, Geschichts -und Deutschunterricht. Auch der Fachunterricht Gebäudereinigung war mit dabei.  Frau Wolkowa war zwar nicht zum ersten Mal in Deutschland, aber zum ersten Mal an einem Beruflichen Schulzentrum.
Neben den Erfahrungen in der Schule gab es natürlich auch viele Unternehmungen und Ausflüge in und um Leipzig.
 
<< Start < Prev 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Next > End >>

Results 120 - 126 of 644
 

   

© 2018 Arwed Rossbach Schule
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.