BSZ 6 - Leipzig


News
Berufliches Gymnasium
Berufsschule
Download
Schule
Kontakt
Vertretungsplan
 
Einen schönen sonnigen Sommer!

img_1824_1.jpg...wünschen wir allen Schülern, Lehrern und Mitarbeitern der Arwed-Rossbach-Schule und natürlich allen Lesern unserer Homepage!

 

 
Exkursion zum Kraftwerk Lippendorf, 23.6.2016
img_0378.jpegSeit Jahren dürfen wir kurz vor den Sommerferien eine kompetent gestaltete Führung durch das Kraftwerk Lippendorf erleben. Wer sich nicht von den gigantischen Zahlen während der Einführung beeindrucken lässt, ist spätestens dann, wenn er neben ebensolchen Geräten steht, heftig davon angetan.  Ein herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter des Kraftwerks Lippendorf für diesen informativen Rundgang, es war für uns ein spannender Einblick in die Braunkohlenverstromung.
Vielen Dank aber auch an unsere Schüler, die mit Interesse dabei waren! Schöne Sommerferien wünschen eure Chemie- und Biologielehrerinnen! G. G-Krauß, B. Reinicke
 
Mehr Bilder von der Exkursion gibt es auf unserer Facebook-Seite (man muss nicht bei Facebook angemeldet sein um die Bilder anzuschauen).
 
Naturwissenschaftliche Exkursionen 20. -22. Juni 2016

img_0227.jpegMit zufriedenen Gesichtern und ohne Blessuren trafen auch dieses Jahr alle Schüler der 12. Klasse nach unserer traditionellen naturwissenschaftlichen Exkursion am Zielort, dem Cospudener See, ein. Selbst die teilnehmenden Lehrkräfte trotzten knackenden Gelenken, diversen Schwellungen und anderen Altersbeschwerden, freuten sich mit und über die wissendurstigen Teilnehmer, um nach der Wanderung zuhause in eine Tiefschlafphase zu fallen.

Unsere diesjährigen Highlights während der drei Tage:
- die spitzen Schreie eines jungen Mannes beim Durchschreiten der Brombeerhecke
- die Begegnung mit einem Stück ausgebrochenen Damwilds im Wildpark
- das Paarungsrad von Libellen auf dem Kopf eines Schülers
- der weiche Bast auf dem Geweih vom Damwild und die Erkenntnis, dass die Tiere verdammt viel Speichel beim Füttern abgeben
- die Beobachtung eines Amerikanischen Nerzes an der Fischtreppe des Teilungswehres
- die Hilfe einer netten Grundschülerin á la Pippi Langstrumpf, die einem erschöpften Vortragenden Beistand leistete (Riesenknöterich)
- der spontane Vortrag der Mitarbeiterin eines Biolabors zur Kontrolle der Qualität der Weißen Elster
- die Wildschweinfütterung im Wildpark.

Für uns waren es drei herrliche Schultage!
B. Reinicke und G. Göpfert-Krauß

 
Illusionen im Kunstkraftwerk Leipzig, Exkursion BVJ / DAZ am 22. Juni 2016
img_5244.jpgNicht ist so wie es scheint in der Ausstellung „Illusion“ im Kunstkraftwerk Leipzig. Wasser fließt aufwärts, Insekten aus Licht krabbeln über Deinen Arm, Fäden aus Licht ergeben Menschen, dein Gehirn gaukelt dir surreale Räume vor… die Wahrnehmung wird einfach so auf den Kopf gestellt. Eine wirklich einzigartige Ausstellung, von der die Schüler begeistert waren. Kompetent und freundlich wurden wir von einem Mitarbeiter der Ausstellung durch ein Labyrinth von spielerischen Täuschungen begleitet.
Mehr Informationen über die Ausstellung gibt es auf der Homepage des Kunstkraftwerks.

Ganz herzlichen Dank an den Förderverein unserer Schule, der dieses Erlebnis möglich gemacht hat!

 
Exkursion zum Mitteldeutschen Rundfunk
foto_exkursion_kfb_14-2.jpgSchülerbericht: Bevor wir unsere Exkursion zum MDR starteten, traf sich unsere Klasse, die KfB 14/2, am Freitag, dem 17. Juni 2016, im Alex zu einem gemeinsamen Frühstück. Nach der leckeren Stärkung ging es mit der S-Bahn zum MDR. Um 11:00 Uhr holte uns eine Betreuerin ab und zeigte zum Einstieg zwei kleine Filme über den MDR selbst und die angrenzende Mediathek. Danach besichtigten wir eins der zwei großen Studios. Von hier wird z. B. die Sendung „MDR um 4“ ausgestrahlt. Die Betreuerin erzählte uns viel über den Ablauf bzw. über die Technik, die so eine Sendung benötigt. „Brisant“ wird in einem kleineren Studio gedreht, das wir uns auch anschauen durften. Es war sehr interessant zu sehen, wie viele Kameras, Lichter und Mitarbeiter man für die Produktion einer Show braucht. In der Mediathek kamen „In aller Freundschaft“-Fans auf ihre Kosten. Wir durften in einer Greenbox Fotos mit den IaF-Stars machen und sahen hinter die Kulissen der Notaufnahme, als gerade gedreht wurde. Am Ende unseres Rundganges versammelten wir uns in einem Raum, der wie ein Studio der Nachrichtensendung „MDR aktuell“ aufgebaut war. Es gab ein Sprecherpult und eine Kamera mit Teleprompter. Eine Klassenkameradin wurde aufgenommen, wie sie die vermeintliche Nachrichtenshow „MDR aktuell“ moderierte. Es war ein sehr interessanter und aufschlussreicher Vormittag im MDR.
 
Lange Nacht der Wissenschaft - wir sind dabei!
microbiology-163470_1280.jpgEine Nacht ist natürlich viel zu kurz für die vielen Veranstaltungen in der „Langen Nacht der Wissenschaften“ am 24. Juni 2016. Die müsste dann nämlich fast 1060 Stunden dauern - wenn man alle 318 Veranstaltungen besuchen würde.
Man kann sich in dieser Nacht auf die Spuren des Leipziger Universalgelehrten Gottfried Leibniz begeben, Wissenschaftskino erleben, im Sportwissenschaftlichen Institut seine motorische Leistungsfähigkeit messen lassen, etwas über „Nanoröhrchen und schwingende Balken“ lernen - und das ist nur ein äußerst kleiner Ausschnitt des Programms.

Auf jeden Fall aber solltet ihr in der Hochschule für Telekommunikation Leipzig vorbeischauen. Hier sind Schüler und ehemalige Schüler der Arwed-Rossbach Schule vor Ort: Von 19.00 Uhr - 20.00 Uhr im Raum A0.35 stellen Philipp Barylla und Philipp Hermann ihre App „Jugend forscht to go“ und Robin Bergewski und Philipp Reiner ihren „Ranzenscanner“ vor.

Das gesamte Programm der Wissenschaftsnacht findet ihr unter
http://www.wissenschaftsnacht-leipzig.de/Programm
Der Eintritt ist übrigens frei und einen kostenfreien Bus-Shuttleservice gibt es auch.
 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

Results 1 - 7 of 562
 

   

© 2016 Arwed Rossbach Schule
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.