BSZ 6 - Leipzig


News
Berufliches Gymnasium
Berufsschule
Download
Schule
Kontakt
Vertretungsplan
 
Gelebte Integration durch Richtlinie "Integrative Maßnahmen"
01.jpg02.jpg03.jpg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Als 2015 die ersten Vorbereitungsklassen mit berufspraktischen Aspekten (VKA) an unserer Schule eingerichtet wurden, betraten alle Beteiligten Neuland. Neu waren nicht nur die Fächer, sondern auch die Schüler in unserem Land und in unserer Kultur. Ungeübt waren wir alle im Umgang miteinander.
Um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu fördern und gemeinsame Erlebnisse zu schaffen, suchten wir nach Möglichkeiten und Geldern. Dank unseres Fördervereins und der „Richtlinie Integrative Maßnahmen“ (gefördert durch den Freistaat Sachsen), welcher Projekte ermöglicht, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt von Personen mit und ohne Migrationshintergrund fördert, bekamen wir finanzielle Mittel. Im 1. Halbjahr des Schuljahres 2016/17 konnten wir deshalb insgesamt 7 interessante Exkursionen durchführen, die bis zu 50 Schüler der Klassen VKA 16/1 und 16/2, des BVJ 4 (Migration) sowie Schüler aus den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung sowie dem BGy besuchten.
Unsere „Dolmetscher“ aus den eigenen Reihen übersetzten während der Veranstaltungen kompetent und senkten dadurch die Sprachbarrieren. Wir lernten unsere Heimat Leipzig in einer Stadtführung kennen, besichtigten die Frauenkirche in Dresden, machten uns mit Kultur und Kunst (Panometer Leipzig, Kunstkraftwerk Leipzig) bekannt, besuchten den Zoo Leipzig, erfuhren, wie der Sächsische Landtag funktioniert, sprachen mit Abgeordneten, besichtigten ein hochmodernes Automobilwerk und ließen beim Bowling diese schöne Zeit ausklingen. Die gemeinsam besuchten Veranstaltungen machten es möglich, dass sich ein Zusammenhalt unter den Schülern entwickelte und sich das Verständnis füreinander erhöhte.  S. Fuchs
 
Unter Tieren - Biologieexkursion am 9.1.2017
bioex_2017.jpgManchmal erobern leichtgewichtige Unterrichtsteilnehmer Schülerherzen im Sturm.
So geschehen am 9.1.17 während der Unterrichtsstunden der 12. Klassen zum Thema Verhaltensbiologie im Schulbiologiezentrum Leipzig. Seit 125 Jahren können die Leipziger Schulen auf diese Einrichtung zurückgreifen, wenn es für den Schulunterricht Bedarf an Pflanzen und verschiedenen Tierarten gibt.
So lernten wir den Leguan Sebastian kennen, der zwecks Verteidigung seines Reviers begann, heftig in Richtung der staunenden Schüler mit dem Kopf zu nicken. Fehldeutet man dieses Verhalten als menschliche Kommunikation – wir hätten verstanden: „Ich finde es gut, wenn ihr hier seid!“ Bereits Brehms Tierleben beschrieb den Hamster als bösartig und übellaunig, heute ist klar, dass dieser nachtaktive Einzelgänger schlicht seinen Lebensraum verteidigt. Ein Syrischer Goldhamster führte uns im Open-Field-Versuch Erkundungsverhalten, Übersprungverhalten und später Fressverhalten vor und bewies, dass sein walzenförmiger Körper hervorragend geeignet ist, um in Röhren nach oben zu klettern. Mancher menschliche Sportkletterer würde angesichts seiner Kaminkletterkünste vor Neid erblassen. Dank Frau Bringezu und weiteren Mitarbeitern des Schulbiologiezentrum durften wir weitere Studien an Stabschrecken (trinken gern auch mal Alkohol!), Krallenfröschen, Molchen und Meerschweinchen durchführen. Wahrscheinlich wäre an diesem Tag niemand böse gewesen, wenn der Unterricht länger gedauert hätte...
G.Göpfert-Krauß
 
Frohe Weihnachten!
candles-141892_1280.jpgDas Weihnachtssingen in der Mensa, am 21. Dezember 2016 an der Arwed-Rossbach-Schule war der Auftakt für die diesjährigen Weihnachtsferien. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden für die tollen Beiträge!
Den Schülern, Lehrern und Mitarbeitern der Arwed-Rossbach-Schule und auch allen Lesern unserer Homepage und unserer Facebook-Seite wünschen wir schöne und erholsame Weihnachtstage und alles Gute für das Neue Jahr!
 
Theater im Januar
fractal-1118515_640.jpgGute Vorsätze für das neue Jahr gibt es viele -man könnte zum Beispiel wieder mal ins Theater gehen!
Am Mittwoch, 25. Januar 2017 kann man diesen Vorsatz sofort verwirklichen. Wir gehen wieder ins Theater. Auf dem Programm steht "Der Sturm - Lost in the game" im Theater der jungen Welt. Hier wird Shakespeare mit dem aktuellen Thema virtueller Raum und der Sucht nach Computerspielen verbunden. Eine wilde Welt mit vielen Fragen erwartet uns. "Was passiert im Game, wenn ich nicht online bin?" Im virtuellen Dschungel der geheimnisvollen Insel ist alles möglich...
Anmeldungen sind möglich bis zum 17.01.2017 Die Liste hängt neben Raum 318.
 
Exkursion nach Berlin
berlin2.jpegPolitik im Allgemeinen und die Abgeordneten des Deutschen Bundestages im Speziellen stehen gerade wieder einmal stark im Fokus der Öffentlichkeit, wenn es um Politikverdrossenheit, Demokratiefeindlichkeit und „Elitenkritik“ geht.
Die Kursstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums besuchte am 7.12.2016 das „Epizentrum der Macht“ und hatte auch die Gelegenheit mit einer Abgeordneten der „Grünen“ ins Gespräch zu kommen. Nach der Überblicksveranstaltung im Plenarsaal des Deutschen Bundestages versuchte Frau Lazar, die für die sächsischen Grünen/Bündnis 90 als Parlamentarierin im Bundestag sitzt, ganz unelitär, klare Antworten auf schwierige Fragen zu formulieren.
Um der Theorielast entgegenzuwirken und im wahrsten Sinne des Wortes die Kälte einer Diktatur zu erfahren, fuhren wir im Anschluss an die Gedenkstätte der Berliner Mauer. Hier zeigte uns die Begehung des ehemaligen Todesstreifens ganz praxisnah den Wert einer freiheitlich-demokratischen Ordnung. (T.Lenz)
 
Partnerschaft - eine berufliche Schule in Polen
allenstein_bild_01.jpg allenstein_bild_02.jpg
allenstein_bild_03.jpg allenstein_bild_04.jpg
allenstein_bild_05.jpg allenstein_bild_06.jpg
Wir reden nicht (nur) über Europa - wir bringen junge Menschen zusammen. Eine Schulpartnerschaft entsteht mit der Zespół Szkół Budowlanych in Olsztyn/Allenstein (Polen) .
 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

Results 1 - 7 of 586
 

   

© 2017 Arwed Rossbach Schule
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.